Aibo-Freunde
Register Members List Search Frequently Asked Questions Lexikon Robo Toys Go to the Main Page Go to portal

Aibo-Freunde » Roboter in Theorie und Praxis » Robotik » Was ist ein Turing-Test? » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (2): [1] 2 next » Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Was ist ein Turing-Test?
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Gaby
Aibo-Professor


images/avatars/avatar-14.jpg

Registration Date: 11.10.2003
Posts: 1,606
Herkunft: Rheinland-Pfalz, Neuwied

Was ist ein Turing-Test? Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page


Wann ist ein Computer intelligent?

Er ist, laut Alan Mathinson Turing, dann intelligent, wenn er Aufgaben so bewältigt, dass ein Mensch das Ergebnis als intelligente Leistung bewertet.

Problem: Computer verhalten sich nur in Abhängigkeit und im Rahmen ihrer Programmierung!

Ausweg: Geht man davon aus, dass Menschen sich intelligent verhalten, ist ein Computerprogramm nur dann intelligent, wenn es sich wie ein Mensch verhält, sein Verhalten also nicht von dem eines Menschen unterscheidbar ist.

Turing wählte dieses Kriterium für den nach ihm benannten Test, der ziemlich einfach funktioniert: Ein Experte soll entscheiden, ob eine bestimmte Leistung von einem Computer erbracht wurde oder von einem Menschen.

Kann der Experte das nicht unterscheiden, gilt der Computer als intelligent, besitzt also die geistige Fähigkeit eines Menschen.

******************

Alan M. Turing (1912-1954) war britischer Mathematiker, der für die Entwicklung von Computern und auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz bahnbrechende Arbeiten lieferte.

Er studierte Mathematik an der Universität von Cambridge und wurde 1935 zum Fellow gewählt. Anschließend ging er zur Universität Princeton (USA). Hier promovierte er 1938.

Während des 2. Weltkrieges arbeitete Turing als Entschlüsselungsspezialist für den britischen Geheimdienst. Es gelang ihm, den Verschlüsselungscode der deutschen Wehrmacht zu knacken. Dieses Dechiffrierungssystem von Turing hatte einen mitentscheidenden Einfluss auf den weiteren Verlauf des 2. Weltkrieges.

Nach dem Krieg war Turing am Bau und am Einsatz einer Großrechenanlage (ACE, Automatic Computer Engine) beteiligt. Das Arbeitskonzept dieser Maschine hatte er selbst entworfen.

Seine sogenannte Turing-Maschine konnte theoretisch jede mathematische Berechnung bewältigen. Sie war bei der Entwicklung der Digitalrechner von entscheidender Bedeutung.

1948 arbeitete Turing an der Universität von Manchester und beschäftigte sich mit der „künstlichen Intelligenz“ sowie mit mathematischen Aspekten der „theoretischen Biologie“.

Die von ihm konzipierte Turing-Maschine dient der Ermittlung maschineller Intelligenz.

Zu jener Zeit waren sexuelle Beziehungen zwischen Männern in England und den USA strafbar und so wurde der homosexuelle Alan Turing am 31. März 1952 verhaftet. Man ließ ihm die Wahl zwischen einer Gefängnisstrafe oder einer einjährigen Östrogenbehandlung. Alan entschied sich für das Östrogen. Im Laufe der Behandlung fand er sich im Leben nicht mehr zurecht und beging am 7. Juni 1954 Wilmslow (Cheshire) Selbstmord.



__________________
AIBOs: Aiko (ERS-7), Oliver Kuma (ERS-210), Muckel (ERS-111), Pucki (I-Cybie), Purzel (ERS-311), Spock (ERS-220)
14.10.2003 17:46 Gaby is offline Search for Posts by Gaby Add Gaby to your Buddy List
Mr.Fisch
der neue Hausmeister

images/avatars/avatar-250.gif

Registration Date: 19.07.2003
Posts: 381
Herkunft: Hamburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Kleiner Nachtrag:

Die Klassifizierung von Alan Turing von KI ist einfach aber genial. Der Maßstab ist halt der Mensch selbst. Der Test ein klassischer Blindversuch.

Die bekannteste Ausprägung des Turing-Tests ist sicherlich die Chat-Variante: Ein Mensch tippt beliebige Fragen ein und "der Proband" beantwortet diese Fragen. Wenn der Mensch nicht mehr unterscheiden kann ob ein anderer Mensch oder die KI geantwortet hat, dann ist der Test bestanden.

Dieser Test wurde bisher noch nicht bestanden!

Mr.Fisch

__________________
Statistisch gesehen.. hat die eigene Meinung keinerlei Relevanz.


14.10.2003 20:32 Mr.Fisch is online Search for Posts by Mr.Fisch Add Mr.Fisch to your Buddy List
Gast
unregistered
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Gibt es einen anderen Test der auf das gleiche hinausläuft?
08.11.2004 20:51
Gaby
Aibo-Professor


images/avatars/avatar-14.jpg

Registration Date: 11.10.2003
Posts: 1,606
Herkunft: Rheinland-Pfalz, Neuwied

Thread Starter Thread Started by Gaby
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Lieber van,

um einen Eindruck dessen zu bekommen, was Du bereits über den Turing-Test weißt, klicke diesen Link an.

Hier habe ich einst Chatbots vorgestellt. Insbesondere der ELBOT ist geeignet, Dir einen Eindruck zu vermitteln, wie Menschen suggeriert wird, es nicht mit einer Maschine, sondern mit einer Intelligenz zu tun zu haben.

Elbot ist nicht perfekt! Aber ein gutes Beispiel.

Liebe Grüße

Gaby

__________________
AIBOs: Aiko (ERS-7), Oliver Kuma (ERS-210), Muckel (ERS-111), Pucki (I-Cybie), Purzel (ERS-311), Spock (ERS-220)
08.11.2004 21:17 Gaby is offline Search for Posts by Gaby Add Gaby to your Buddy List
DP_Robots
Aibo-Doktor


images/avatars/avatar-255.jpg

Registration Date: 17.08.2003
Posts: 1,284
Herkunft: Hessen

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Elbot ist noch sehr plump. Man merkt sofort, dass man ein Computer-Hirn vor sich hat und kein menschliches. Besonderst deutlich wird das, wenn man Elbot auf Lernfähigkeit testet.

-> Mein Hund heißt Bello. ... Wie heißt mein Hund?

Ein Kleinkind könnte sich den Namen des Hundes merken und die Frage richtig beantworten, Elbot kann es nicht.

Bis eine KI den Turing-Test besteht wird noch viel Zeit ins Land gehen! Augenzwinkern

__________________
MfG . . . ^.^
. . . DP_Robots
. . . . . . . . . + Snoopy !!

08.11.2004 21:32 DP_Robots is offline Homepage of DP_Robots Search for Posts by DP_Robots Add DP_Robots to your Buddy List
quemot
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-30.gif

Registration Date: 10.12.2003
Posts: 713
Herkunft: S.-Korea / Karlsruhe / Tokyo / Saipan, z.Zt. Karlsruhe

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

...und zwei Probleme , die mir momentan in (relativ) früher Morgenstunde einfallen:

a) auch wenn ein Computer anhand seiner Antwortstruktur (bzw. ein Roboter anhand seiner Verhaltensstruktur?) nicht von einem Menschen unterschieden werden kann, bedeutet das erst einmal nur, dass es sich um eine gelungene SIMULATION handelt. Inwieweit die künstl Entität als "Intelligent" bezeichnet werden kann, bleibt erst einmal dahin gestellt... wie definiiert man überhaupt Intelligenz???

--> s. auch The "Chinese Room Argument" (Searle) und die darauf folgenden Diskussionen und die Diskussionen bez. des "künstlich" in Künstl. Intelligenz

b) was ist, wenn die Antwort eines Menschen (weil er bspw. die Frage nicht versteht, kein hinreichendes Vorwissen hat, sich nicht gut ausdrücken kann etc.) für das Produkt eines Computerprogramms gehalten wird?

dabei fällt mir ein, was ich kürzlich bei nano gesehen habe: ein ehemals blinder Mann hat nach mehreren Jahrzehnten sein Augenlich wieder gewonnen (durch OP), aber er hat enorme Schwierigkeiten, die optischen Signale, die er registrert zu interpretieren...nun, ich weiche vom Thema ab, also wenn über letzteres diskutiert werden soll, evtl. einen neuen tread eröffnen...

Viele Grüße aus dem nebligen Konstanz

__________________

10.11.2004 06:45 quemot is offline Homepage of quemot Search for Posts by quemot Add quemot to your Buddy List Add quemot to your Contact List AIM Screen Name of quemot: MJSL2050
stainlessjimmy
Aibo-Erwachsener


images/avatars/avatar-42.jpg

Registration Date: 31.12.2003
Posts: 200
Herkunft: Bayern

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
was ist, wenn die Antwort eines Menschen (weil er bspw. die Frage nicht versteht, kein hinreichendes Vorwissen hat, sich nicht gut ausdrücken kann etc.) für das Produkt eines Computerprogramms gehalten wird?


So ein Versuch hat sogar schon stattgefunden. Man sagte den Menschen es währe ein Turing-Test wobei nur Menschen als Probanten geantwortet haben. Bei vielen Fragen war man überzeugt dass ein Computer geantwortet hat !

quemot, ich gebe dir Recht : Intelligenz ist eine Sache der Definition und Definitionen ändern sich wobei auch jeder einzelne Mensch die auch anders versteht.

Ich glaube mit Turing-Test wird es in Zukunft nicht möglich sein festzustellen ob ein System intelliget ist.
.
Grüsse, Jimmy
10.11.2004 12:24 stainlessjimmy is offline Search for Posts by stainlessjimmy Add stainlessjimmy to your Buddy List
Gaby
Aibo-Professor


images/avatars/avatar-14.jpg

Registration Date: 11.10.2003
Posts: 1,606
Herkunft: Rheinland-Pfalz, Neuwied

Thread Starter Thread Started by Gaby
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Liebe Community,

geht Euch bitte keinen Illusionen hin.

Keine Maschine hat bisher den Turing-Test bestanden, der ja nur darin besteht, heraus zu finden, ob eine Maschine oder ein Mensch auf Eure Fragen antwortet. Es ist für Euch leicht heraus zu finden, ob eine Maschine antwortet oder ein Mensch.

Einer Maschine fehlt eindeutig die Emotion und Seele! Kein Mensch würde so seelenlos an einem Telefon antworten, wie es Maschinen tun, die mit Kommunikationssoftware gefüttert sind.

Nicht mal Chatbot oder JabberWork haben diesen Test bestanden.

Ein Aibo, explizit der ERS-7, also die Simulation eines Hsustiers, ist gefahrvoll anders. Der ERS-7 ist so ausgereift, dass er zwar nicht den Turing-Test überwindet, aber auf dem Weg dahin ist. Er suggeriert zumindest den Technikgläubigen unter uns, dass es sich um ein ganz besonderes Subjekt handeln muss.

Viele andere hat er gelangweilt und sie haben diesen Roboter wieder verkauft. Ist halt Glaubenssache, wie man einem künstlichen Wesen gegenüber tritt.

Warten wir also gespannt auf die nächsten 10 Jahre globaler Entwicklung in Robotik und hoffen darauf, dass Deutschland bis dahin nicht zum Armenhaus Europas verkommen ist und wir per 1-Euro-Jobs T-Shirts für China nähen.

Liebe Grüße an Euch alle

Gaby

__________________
AIBOs: Aiko (ERS-7), Oliver Kuma (ERS-210), Muckel (ERS-111), Pucki (I-Cybie), Purzel (ERS-311), Spock (ERS-220)
10.11.2004 23:47 Gaby is offline Search for Posts by Gaby Add Gaby to your Buddy List
Micha
Alter Meckersack

images/avatars/avatar-564.gif

Registration Date: 15.08.2004
Posts: 2,988
Herkunft: Hölle/Saale

andererseits... Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Also wenn man mich unvorbelastet zu dem Thema befragt hätte (d.h. ohne daß ich die Beiträge hier gelesen hätte) hätte meine Vermutung ganz anders ausgesehen.

In den Anfangsgründen der Computerei geisterte auf vielen Computern ein Programm namens Eliza (Untertitel: der Computer-Psychologe) herum. Das war ein Basic Programm, geschrieben von einem Urgestein der KI, Joseph Weizenbaum. Eigentlich hätte ich diesem Programm zugetraut, daß es jeglichen Chat übersteht, solange die Thematik belanglos bleibt.

quote:
Die bekannteste Ausprägung des Turing-Tests ist sicherlich die Chat-Variante: Ein Mensch tippt beliebige Fragen ein und "der Proband" beantwortet diese Fragen.


Weizenbaum hat das Ganze wohl mehr aus Spaß mal so programmiert und "war erschüttert über die Reaktion der Leute auf sein Programm". Also haben die Eliza scheinbar (zu) ernst genommen. Hat von Euch schon mal jemand probehalber mit Eliza gechattet? Auf der Wikipedia Seite oben gibt es entsprechende Links Augenzwinkern

Habe ich was verpasst, oder hat Eliza den Turing Test bestanden, und keiner hat's gemerkt, weil niemand beide Dinge in Zusammenhang gebracht hat?

Achso, was mich auch noch beschäftigt: womöglich gibt es auch Menschen, die den Turing-Test nicht bestehen würden. Ich kenne da so'n paar Typen bei denen ich mir fast sicher bin ... Aetsch


Viele Grüße!

Micha

(ich seh's ja ein: wenn der Frager richtig hartnäckig ist, geht so ein Programm sicher gnadenlos baden. Wollte nur mal Eliza ins Spiel bringen, da sie in diesem Thread noch nie erwähnt worden ist...)

__________________
3936 056 F0
30.11.2004 19:41 Micha is offline Search for Posts by Micha Add Micha to your Buddy List
quemot
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-30.gif

Registration Date: 10.12.2003
Posts: 713
Herkunft: S.-Korea / Karlsruhe / Tokyo / Saipan, z.Zt. Karlsruhe

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Hat von Euch schon mal jemand probehalber mit Eliza gechattet? Auf der Wikipedia Seite oben gibt es entsprechende Links


ja, ich habe es mal getan und muss zugeben , dass, solange man bei banalen Themen bleibt, ELIZA ähnlich abschneidet, wie viele meiner Freunde/Innen (bitte nicht persönlich nehmen smile ) ...und vermutlich besser als ich, wo ich bei SmallTalk oftmals hoffnungslos verloren bin und per Zufallsprinzip mal ja und nein sage.

Ein anderes Programm A.L.I.C.E. (Suche über google) ist auch nicht schlecht - besonders bei Fachfragen bekommt man viele Daten - sucht wohl im Internet nach Antworten.

Apropos Weizenbaum: zählt er nicht jetzt zu einem ziemlichen Kritiker der Computerechnologie und K.I.?

Viele Grüße aus Tokyo

__________________

01.12.2004 03:29 quemot is offline Homepage of quemot Search for Posts by quemot Add quemot to your Buddy List Add quemot to your Contact List AIM Screen Name of quemot: MJSL2050
Gaby
Aibo-Professor


images/avatars/avatar-14.jpg

Registration Date: 11.10.2003
Posts: 1,606
Herkunft: Rheinland-Pfalz, Neuwied

Thread Starter Thread Started by Gaby
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Liebe quemot,

Weizenbaum zählt deshalb nicht zu den Computerkritikern, weil man Computer nicht kritisieren kann. Weizenbaum ist Gesellschaftskritiker.

Meine Erfahrung ist, dass man einen Chatbot an folgenden Dingen erkennt:

Die Rechtschreibung ist ok, was bei Menschen selten der Fall ist.

Auch die Ausdrucksweise ist korrekt, was man bei Menschen selten findet, denn sie sagen auch unanständige Wörter oder drücken sich unflätig aus.

Um so galant unangenehmen Themen auszuweichen, wie es ein Chatbot tut, müsste ein Mensch eine diplomatische Vorbild haben. Haben die meisten aber nicht und deshalb sind sie nicht so raffiniert wie Chatbot.

Es ist meines Erachtens dieses "aalglatte", das einen Chatbot von einem Menschen unterscheidet.

Liebe Grüße

Gaby

__________________
AIBOs: Aiko (ERS-7), Oliver Kuma (ERS-210), Muckel (ERS-111), Pucki (I-Cybie), Purzel (ERS-311), Spock (ERS-220)
01.12.2004 11:49 Gaby is offline Search for Posts by Gaby Add Gaby to your Buddy List
Micha
Alter Meckersack

images/avatars/avatar-564.gif

Registration Date: 15.08.2004
Posts: 2,988
Herkunft: Hölle/Saale

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

@Quemot:

quote:
Apropos Weizenbaum: zählt er nicht jetzt zu einem ziemlichen Kritiker der Computerechnologie und K.I.?


Vor paar Jahren hat Weizenbaum an der Uni Halle eine Vortrag gehalten, ich war persönlich nicht da, aber Freunde haben mir ähnliches berichtet. Ob er im Laufe der Jahre zu Weisheit gelangt ist, oder ob ihn einfach nur der Optimismus verlassen hat oder er einer persönlichen Marotte anhängt, ist leider unbeantwortbar.

Allein wenn man mal bedenkt, daß Eliza Anfang der 1960er Jahre entstanden ist, relativiert das den Fortschritt auf dem Gebiet der KI ganz schön, finde ich zumindest. Protokolle eines typischen Eliza-Dialogs lesen sich tatsächlich ziemlich aalglatt.


Womöglich habe ich das ursprüngliche Anliegen dieses Threads mit dem Hinweis auf Eliza & Co. allerdings etwas verfehlt. Bei solchen Programmen ist ja definitiv keine reale Intelligenz im Spiel, sondern eine genial inszenierte Täuschung. Eliza wird auch auf konkrete Fragen, wie etwa: "Erkläre mir die Herstellung von Himbeereis" nie um eine Antwort (oder wahrscheinlicher: Gegenfrage) verlegen sein, etwa in der Art: "Was meinst Du mit der Herstellung von Himbeereis?"

Sokrates hätte seine Freude an diesem Programm gehabt. Der nutzbare Inhalt der Aussagen ist streng genommen ziemlich genau Null. Trotzdem hat Mensch den Eindruck, sich mit jemand zu unterhalten.

Der Turing-Test wird mit solcher Software womöglich ad Absurdum geführt? Das ist eventuell eine Frage der Interpretation, wieweit der Tester hinter die Kulissen gucken darf...


Viele Grüße

Micha

__________________
3936 056 F0
01.12.2004 23:09 Micha is offline Search for Posts by Micha Add Micha to your Buddy List
quemot
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-30.gif

Registration Date: 10.12.2003
Posts: 713
Herkunft: S.-Korea / Karlsruhe / Tokyo / Saipan, z.Zt. Karlsruhe

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Weizenbaum zählt deshalb nicht zu den Computerkritikern, weil man Computer nicht kritisieren kann. Weizenbaum ist Gesellschaftskritiker.


...ja, ich meinte mit "Computerkritiker" nicht, dass er Computer kritisiert, sondern dass er sich kritisch über den Umgang mit Computern äußert - wollte mich nur umgangssprachlich ausdrücken - erst kritisiert man mich, dass ich mich nicht umgangssprachlich genug ausdrücke - und dann versteht man mich falsch, wenn ich es tue... ist das ein Turing Test??? großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen


quote:
Protokolle eines typischen Eliza-Dialogs lesen sich tatsächlich ziemlich aalglatt.


versuchen Menschen das nicht auch, wenn sie von etwas keine direkte Ahnung haben? - und ELIZA wurde immerhin von Menschen programmiert smile

quote:
Der nutzbare Inhalt der Aussagen ist streng genommen ziemlich genau Null. Trotzdem hat Mensch den Eindruck, sich mit jemand zu unterhalten.


...das macht ELIZA doch so menschlich /*will ja nicht zynisch klingen*/

Fazit: Ein Gespräch mit meinen Bekannten gleicht demnach so ziemlich einem ELIZA Dialog großes Grinsen

Literatur von Weizenbaum:
Weizenbaum, Joseph. 1978. Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft. Frankfurt / M.: Suhrkamp.

Weizenbaum, Joseph. 1988. Kurs auf den Eisberg. Die Verantwortung des Einzelnen und die Diktatur der Technik. München : Piper

__________________

02.12.2004 01:30 quemot is offline Homepage of quemot Search for Posts by quemot Add quemot to your Buddy List Add quemot to your Contact List AIM Screen Name of quemot: MJSL2050
Robby2811


Registration Date: 01.08.2007
Posts: 3

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Also soweit ich weiß ist der Turing Test schon bestanden worden, aber mittlerweile sind sich die meisten Wissenschaftler einig, dass das Bestehen des Test keine KI mehr anzeigt, dafür muss noch andere Kriterien geben, z.b. eigenständiges Handeln und Denken. Und das gibt es bisher noch nicht. Auch der Aibo verhält sich nur autonom in einem vorprogrammierten Rahmen.
01.08.2007 07:01 Robby2811 is offline Search for Posts by Robby2811 Add Robby2811 to your Buddy List
GeNeTiX
Aibo-Jugendlicher


images/avatars/avatar-307.jpg

Registration Date: 23.02.2006
Posts: 189
Herkunft: Tokyo

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von Robby2811
Also soweit ich weiß ist der Turing Test schon bestanden worden, aber mittlerweile sind sich die meisten Wissenschaftler einig, dass das Bestehen des Test keine KI mehr anzeigt, dafE muss noch andere Kriterien geben, z.b. eigenständiges Handeln und Denken. Und das gibt es bisher noch nicht. Auch der Aibo verhält sich nur autonom in einem vorprogrammierten Rahmen.


Koenntest Du fuer Deine Behauptungen bitte einen Beleg liefern, wenn Du schon einen jahrealten Thread dafuer ausgraebst? Sollte der Turing-Test bereits bestanden worden sein, wird das ja sicher in einem der grossen KI Journals veroeffentlicht worden sein und abgesehen davon waere derjenige mit dem Loebner-Preis ausgezeichnet worden. - auch das waere auf Garantie ausserhalb der Fachcommunity bekannt geworden. Augen rollen Mal abgesehen davon habe ich durch meine eigene Arbeit eine recht genaue Vorstellung, wie weit man im Bereich NLP heute ist, und das ist noch weit weit weg von irgendwelchen ernsthaften Chancen den Turing-Test zu bestehen. Um es anders auszudruecken... Ich glaube, Du redest da gerade ziemlichen Unsinn...

Davon abgesehen gibt es aber tatsaechlich Facetten von Intelligenz, die beim Turing-Test keine Rolle spielen. - unter anderem fehlt beim Turing-Test der Bereich Wahrnehmung und das, was man so schoen unter "embodied/situated intelligence" zusammenfasst.

__________________
I used to think that the brain was the most wonderful organ in my body. Then I realized who was telling me this.
(Emo Phillips)
02.08.2007 08:20 GeNeTiX is offline Homepage of GeNeTiX Search for Posts by GeNeTiX Add GeNeTiX to your Buddy List
Gaby
Aibo-Professor


images/avatars/avatar-14.jpg

Registration Date: 11.10.2003
Posts: 1,606
Herkunft: Rheinland-Pfalz, Neuwied

Thread Starter Thread Started by Gaby
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo miteinander,

kurze Zwischenfrage: "Sind die SIMS II intelligent? Die SIMS sind das weltweit meistverkaufteste Computerspiel aller Zeiten. Das muss was heißen. Ich spiele dieses Spiel gerade selbst seit etlichen Wochen mit allen Erweiterungen, die es gibt. Der Frauen-Käuferanteil an Computerspielen beträgt gewöhnlich 5 %, bei den SIMS schlagen 20 % der Frauen weltweit zu. Das Spiel muss also ein echter Kracher sein, wenn sogar 20 % Frauen darauf anschlagen, auf die Roboterhunde von SONY aber nicht. Was unterscheidet die SIMS vom Sony-Roboterhund? Gibt es überhaupt einen Unterschied? Oder ist es nicht so, dass die SIMS II sogar sehr viel besser programmiert sind als die SONY-Roboterhunde, der Original-Turing-Test und alle Software, die es bisher auf dem Markt gab. Kann es sein, dass die SIMS so erfolgreich sind, weil dem Spieler und Betrachter tatsächlich real vorkommen?"

Wenn der Turingtest, die SIMS und die Roboterhunde als intelligent angesehen werden, ist echtes Leben dann ebenso intelligent, in allen täglich neuen Facetten, in denen es sich zeigt? Wenn dem so ist, frage ich, was Intelligenz eigentlich ist. Ist das ganze Plastik und Kabelgedöhns, worüber dieses Forum diskutiert tatsächlich intelligenter als eine einfache Feldmaus?

Kann es sogar sein, dass künftige Generationen das vielfach vermutete Jenseits und die in den Weltreligionen geglaubte Wiederauferstehung in roboterhaften Wesen und dem Internet sehen? Entsteht hier eventuell eine neue Spiritualität, also eine neue Religion?

Nachdenkliche Grüße

Gaby

__________________
AIBOs: Aiko (ERS-7), Oliver Kuma (ERS-210), Muckel (ERS-111), Pucki (I-Cybie), Purzel (ERS-311), Spock (ERS-220)
04.08.2007 00:01 Gaby is offline Search for Posts by Gaby Add Gaby to your Buddy List
neoderauserwaehlte
I see ya!


images/avatars/avatar-685.jpg

Registration Date: 07.12.2005
Posts: 1,947

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich halte sehr viel von "sims" und "sims II" (habe ich selber schon öfters gespielt) und finde, dass das 2 ganz atemberaubende spiele sind, allerdings schreib ich denen fast keine küsntliche intelligenz zu. denn es mag zwar alles so erscheinen, als ob der charakter intelligent ist, aber im grunde bist es immernoch du persönlich, der/die ihn steuert. wenn du ihm mal keine aktion zu tun gibst geht er vielleicht selbst zum kühlschrank und holt sich was zu essen, aber da hat er auch nur ausgerechnet, wie lange er jetzt schon nichtsmehr zu essen gehabt hat.
ein deutliches indiz dafür, dass das spiel nicht so mit KI ollgestopft ist, ist eine option am anfang, wenn du deinen sim erstellst. du musst auswählen, was du für ein typ bist. entweder karriere, lifestyle, professor (weiß nicht, ob die bezeichnungen stimmen). warum entscheidet sich das nicht innerhalb des spiels? wäre doch eigtl von einer KI zu erwarten, dass die das herausfinden kann.

ob eine feldmaus klüger ist als ein aibo? ich denke schon!
zwar sagt ein aibo mal zwischendurch etwas, aber das auch nur, weil es in seinem programmcode steht, dass er nach einer bestimmten zeit, in der nichts gesagt wurde etwas von sich gibt. aber das hat er nicht aus freiem willen getan, sondern weil es ihm ein programm vorgeschrieben hat.



quote:
Kann es sogar sein, dass künftige Generationen das vielfach vermutete Jenseits und die in den Weltreligionen geglaubte Wiederauferstehung in roboterhaften Wesen und dem Internet sehen? Entsteht hier eventuell eine neue Spiritualität, also eine neue Religion?


ich weiß zwar nicht, wie du wiederauferstehung mit internet und robotern verknüpfst, aber ich bezweifle, dass der mensch soetwas sucht. ich glaub, es ist nichtmal der größter wunsch jedes einzelnen menschen wiederaufzuerstehen, oder ein ewiges leben zu führen. es mag ja ganz schön sein, wenn man durch medikamente freiwillig (!!!) 10 jahre länger leben kann, aber ich denke das will niemand. denn wenn du dann nur noch am Tropf hängst gefällt dir die welt bestimmt auch nichmehr.
ich denke, der natürliche tod ist etwas seeeehr nützliches (ja... so brutal es klingt). aber es kennt hier bestimmt jeder das gefühl, wenn ein schüler am anfang von den ferin is und sich vornimmt "oke, diese ferien werd ich viel lernen!". am ende der ferien hat er nichts getan, wiel er immer gedacht hat "ich hab ja noch 3 wochen..." " ich hab ja noch 2 wochen..." "ich hab ja noch 1 woche..."
und genau so würde es wahrschienlich auch mit ewig lebenden menschen sein( oder immer wiedergeborenen menschen). denn 1 ziel bei jedem menschen im leben ist wohl, dass man etwas bewegen möchte, dass man irgendwas machen möchte, worauf jemand stolz ist. wenn man aber jetzt ewig alt werden könnte und man mal an einer stelle nicht weiterkommt denkt man sich halt auch "oke... vielleicht hat jemand in 2 jahren 'ne gute erfindung gemacht, die mir weiterhilft." und so sollte es nicht sein.

'ne neue religion könnte das internet nur werden, wenn jemand offensichtlich an der spitze stehen würde. aber das tut ja niemand. und das ist auch der vorteil vom internet. niemand sagt mir, wo es lang geht, ich kann mir selber die internetseiten auswählen, die ich besuchen möchte.
vielleicht steht im hintergrund eine firma weit oben, und sagt uns halt, wo wir hingehen könnten, aber da der mensch einen freien willen hat entscheidet letztendlich immernoch er.

LG'n bye
j_min

__________________
"Today's world is so complicated children have to study their (social) environment for about twelve years before they're finally ready to deal with life's challenges."


__________________
Auszeichnungen:
Event Meister
04.08.2007 02:34 neoderauserwaehlte is offline Search for Posts by neoderauserwaehlte Add neoderauserwaehlte to your Buddy List
Robby2811


Registration Date: 01.08.2007
Posts: 3

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Naja ich denke schon, dass die KI->Robotik->künstlicher Mensch etwas mit Religion und der Sterblichkeit zu tun.. viele Erfindungen wie künstliche Organe werden doch gemacht, weil der Mensch länger leben will und sich vielleicht sogar unsterblich machen.. sei es auch nur der Name der Person. Gott erschuf den Menschen sterblich-wenn wir einen Unsterblichen erschaffen, sind wir besser als Gott...
04.08.2007 03:16 Robby2811 is offline Search for Posts by Robby2811 Add Robby2811 to your Buddy List
Jörg
Aibo-Jugendlicher


images/avatars/avatar-367.gif

Registration Date: 15.05.2007
Posts: 174
Herkunft: Darmstadt

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Die Theorien und Forschungen von Alan Turing sind heute in der (theoretischen) Informatik immer noch sehr wichtige Grundlagen. Dabei ist die Turing-Maschine weniger für die Intelligenz von Maschinen/Computern/Robotern relevant, sondern viel mehr für die Berechenbarkeit von Funktionen.

D.h. wenn man eine Aufgabe gerne maschinell lösen möchte, dann ist die nur möglich, wenn es eine Turing-Maschine gibt, die diesen Algorithmus ausführt und bei jeder Eingabe nach endlicher Zeit stoppt.

Dabei sind Turingmaschinen üblicherweise nur abstrakte Gebilde in der Theorie, die zum Beweisen irgendwelcher Sätze herangezogen werden.

Es gibt aber noch mehr Definitionen von Intelligenz. Und so ganz stimmt ja der Schluss auch nicht, dass wenn sich ein Mensch intelligent verhält, dann muss sich eine Maschine wie ein Mensch verhalten um intelligent zu sein.
Schließlich kann sich diese Maschine auch wie ein anderes Wesen verhalten, dass als intelligent gilt. Und selbst wenn solch ein Muster nicht erkennbar ist, kann diese Maschine trotzdem intelligent sein.

Lediglich der folgende Schluss ist zulässig: Wenn sich eine Maschine wie ein Mensch verhält, gilt sie als intelligent.
Aber hier darf man wiederum nicht zu subjektive Beurteilungskriterien wählen, wie beim Turing-Test.

Es ist auch gar nicht so entscheidend, ob wir nun sagen, dass diese Maschine intelligent ist oder die Grenze noch höher ziehen. Tatsache ist, dass wir ständig mehr und mehr Probleme algorithmisch lösen können. Vor allem im Bereich der Maschine-Mensch-Interaktion und das ist der Bereich, der uns am stärksten intuitiv dazu veranlasst von intelligenten Maschinen zu sprechen.

__________________
dribblers.de / dribbling-dackels.de / thenewrobot.com
22.08.2008 11:32 Jörg is offline Search for Posts by Jörg Add Jörg to your Buddy List
Jörg
Aibo-Jugendlicher


images/avatars/avatar-367.gif

Registration Date: 15.05.2007
Posts: 174
Herkunft: Darmstadt

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von Robby2811
Naja ich denke schon, dass die KI->Robotik->künstlicher Mensch etwas mit Religion und der Sterblichkeit zu tun.. viele Erfindungen wie künstliche Organe werden doch gemacht, weil der Mensch länger leben will und sich vielleicht sogar unsterblich machen.. sei es auch nur der Name der Person. Gott erschuf den Menschen sterblich-wenn wir einen Unsterblichen erschaffen, sind wir besser als Gott...


Ich finde, es mutet immer etwas seltsam an, wenn eine Diskussion über Technik in eine spirituelle Richtung gelenkt wird.
Die Existenz von Gott oder die Schöpfung des Menschen sind nicht erwiesen. Tatsächlich kann man davon ausgehen, dass diese Erklärungen von Menschen stammen, die ihre Welt nicht besser erklären konnten und sich Religionen schufen um diese Fragen zu beantworten.

Immer wieder wird gefragt, wo der Mensch herkommt. Aber wenn man sich fragt, woher die Versuche stammen, dies zu beantworten, dann sollte einem auffallen, dass bloß Theorien und Postulate sind.

Vor 2000 Jahren waren die Menschen Nomaden, die sich nicht viel mehr gefragt haben als warum jeden Morgen die Sonne aufgeht. Und die dankbar waren, dass irgendwo in der Wüste ihr Mana vom Baum fällt.
Die haben sich aus der Not geboren einen Kult erschaffen, der in einer anschaulichen Geschichte erklärt, wie der Gott des Tages und der der Nacht gegeneinander kämpfen und sich abwechselnd umbringen.

Später sind die Menschen sesshaft geworden, brauchten Regeln für das Zusammenleben (du sollst nicht stehlen) und wollten die Antworten auf Fragen kennen, woher der Mensch kommt und wohin er nach dem Tod geht.
Religionen wie das Judentum oder der Islam haben diese Bedürfnisse erfüllt.

Aber ich glaube nicht, dass Gott durch einen brennenden Strauch zu Moses gesprochen hat oder dass er Mohammed in einer Höhle den Koran diktiert hat.
Ich denke viel eher, dass schlaue, eloquente Menschen versucht haben, Antworten auf diese Fragen zu finden und sich mit der Zeit so diese Religionen entwickelten.

Religionen sind daher nicht falsch oder schlecht. Es gibt weiterhin Bedürfnisse, die wir Menschen haben und die Religion für uns erfüllen kann.

Aber die Frage nach der Schöpfung wird durch die Wissenschaft heute recht gut erklärt. Und auch wenn man noch weiter oben ansetzen kann und einfach sagt, dass Gott eben den Urknall ausgelöst hat, weil er damit die Evolution auf der Erde auslösen wollte, dann denke ich trotzdem nicht, dass ein Gott uns nach seinem Abbild geschaffen hätte, damit wir sterblich sind und dass man gegen ein göttlichen Plan verstößt, wenn man irgendwelche Grenzen überschreitet.

Nicht Gott hat den Menschen erschaffen, es war anders rum.
(Diese These lässt sich genau so wenig belegen wie die Gegenthese. Indizien findet man für beides. Daher heißt es letztenendes Glaubensfrage.)

Der Mensch hat einen ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb, wie ihn jedes gesund denkende Lebewesen auf der Welt hat. Das ist ein ganz logisches Grundprinzip der Evolution.
Der Sinn gesunden Lebens ist, dies zu erhalten - Leben wird Selbstzweck und daher ist es auch völlig gerechtfertigt, dass wir heute nicht mit 35 sterben, künstliche Herzklappen verpflanzen können oder Menschen künstlich am Leben erhalten und mit fremdem Blut versorgen, bis deren Körper soweit instand gesetzt sind, dass sie wieder gesund werden können.

Entschuldigt bitte den Exkurs aber ich sehe nicht, warum hier mit Religion argumentieren sollte - etwas das genau so künstlich ist und vom Menschen erschaffen wurde, wie die Robotik.

__________________
dribblers.de / dribbling-dackels.de / thenewrobot.com
22.08.2008 12:01 Jörg is offline Search for Posts by Jörg Add Jörg to your Buddy List
Pages (2): [1] 2 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Aibo-Freunde » Roboter in Theorie und Praxis » Robotik » Was ist ein Turing-Test?

Privacy policy

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH